Veranstaltungsdaten

"Was damals Recht war..." Unterrichtliche Auseinandersetzung mit NS-Justiz am Beispiel der Lern- und Gedenkorte für die Opfer der Hamburger NS-Militärjustiz.
Veranstaltungs-Nr.: 1914S1201

Inhalt/Beschreibung

Wie an die Opfer der Hamburger NS-Militärjustiz erinnern? Wie gehen wir zeitgemäß mit den Relikten der NS-Diktatur in unserer Stadt um. Der Workshop bietet Zugang zum Thema und zeigt Möglichkeiten zur Behandlung im Unterricht, für Projektarbeit und Wettbewerbe auf.

Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Geschichte, Politik
  • Projektlernen
  • Sozial- und Rechtserziehung
Zielgruppen:
  • Alle Lehrkräfte
Schularten:
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II
  • Berufliche Schule
  • Ausbildung
  • Gymnasium
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Johanna Jöhnck, Otto-Hahn-Schule
Dozenten:Oliver Thron, Joseph-Carlebach-Schule (Stadtteilschule)

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Anmeldung unter: johanna.joehnck@li-hamburg​.de
Weblink: http://www.hamburg.de/gede​nkort-fuer-deserteure/

Alle Veranstaltungen


1914S1201 - Abrufangebot 2019 - anfragende Schule - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Anmelden nach Zugang

"Was damals Recht war..." Unterrichtliche Auseinandersetzung mit NS-Justiz am Beispiel der Lern- und Gedenkorte für die Opfer der Hamburger NS-Militärjustiz.


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

Termin

Abrufangebot 2019

Dauer: 3 Stunden

Anmeldung

Hier können Sie sich nach Zugang online anmelden.

Veranstaltungsort

anfragende Schule

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.