Veranstaltungsdaten

Nationalsozialistische Diktatur und Nachkriegsgeschichte seit 1945 im Unterricht - mit dem digitalen Hamburg Geschichtsbuch
Veranstaltungs-Nr.: 2014X0504

Inhalt/Beschreibung

Nationalsozialismus und Nachkriegsgeschichte seit 1945 im Unterricht - auch mit dem digitalen Hamburg Geschichtsbuch (Klassenstufen 9/10) (27. Februar 2020)

In der Fortbildung werden konkrete Unterrichtszugänge, aktuelle Darstellungen in Geschichtsbüchern und Zugänge mithilfe des digitalen Hamburg Geschichtsbuches vorgestellt und diskutiert, gleichzeitig soll ein schulübergreifender Austausch über eine sinnvolle curriculare Einbindung des Themas in den Geschichtsunterricht angeregt werden.

Judenverfolgung und Shoa im Unterricht. Diskussionen, neue Ansätze und neues Unterrichtsmaterial aus Hamburg und Yad Vashem (12.5.2020)

In der Fortbildung werden aktuelle Diskussionen und neue Ansätze vorgestellt und auf ihre Auswirkungen auf Schule und Unterricht analysiert. Im folgenden geht es dann konkret um drei aktuelle Unterrichtsmaterialien: Die neuen Handreichungen zu "Dr. Carlebach" und "Hamburg und sein Konzentrationslager" sowie um ein neues Unterrichtsangebot zum Täterhandeln aus Yad Vashem.

Lernen mit digitalen Medien (Fokus Geschichte) (7.4.2020 und 24.11.2020)
Die "digitale Revolution" hat auch den Geschichtsunterricht massiv erfasst. Auf den ersten Blick erscheint das verwunderlich, ist doch Geschichte ein Fach, das sich eher konservativ und wenig technikorientiert verhält. Auf den zweiten Blick ist das jedoch eher umgekehrt: Für ein Fach, das auf umfangreiche Quellenbestände und vielfältige, oftmals medial geprägte Darstellungen setzt und zudem problemorientiert und multiperspektivisch ausgerichtet ist, bietet die neue Wirklichkeit große Chancen. Diese umfassen nicht nur Angebote, sondern gerade eine Betonung der Grundlagen des Faches und damit beispielsweise auch Methoden, Ideologiekritik oder Urteilsbildung. In der Fortbildung soll nicht nur theoretisch diskutiert werden, sondern es sollen auch bereits vorhandene Angebote vorgestellt und auf ihre Nutzungsmöglichkeiten im Unterricht geprüft werden.

Geschichtsunterri​cht in der Klassenstufe 6 – neue Lernzugänge mit digitalen Medien (29.10.20)

Das erste Jahr des Geschichtsunterrichts ist häufig von einer besonderen Begeisterung der Schülerinnen und Schüler geprägt. Grundlagen und Denkweisen eines neuen Faches sind zu vermitteln - und das vor dem Hintergrund eines großen und überwältigenden thematischen Angebotes, das von der Vor- und Frühgeschichte über die Griechen und Römer bis zum Frühmittelalter reicht.
Am Beispiel der griechischen und römischen Geschichte werden praxiserprobte Zugänge mit Hilfe digitaler Medien vorgestellt - dies anhand des eManuals Alte Geschichte (https://emanualaltegeschi​chte.blogs.uni-hamburg.de)​!

Erinnerungsort und Antisemitismusprävention: Die Gedenkstätte Bullenhuser Damm als Lernort (Kl. 8-13) (10.11.20)

Die Fortbildung wird von Frau Wiebke Schirrow (Gymnasium Blankenese) und Ulrike Jensen (KZ-Gedenkstätte Neuengamme) geleitet. Die Besonderheiten und Herausforderungen des historischen Gedenk- und Lernortes Bullenhuser Damm werden diskutiert, Möglichkeiten für einen aktivierenden Geschichtsunterricht abseits der "normalen Führungen" vorgestellt und auch besondere Zugänge in diesem besonderen Ort thematisiert werden. Das alles soll in Verbindung mit der so notwendigen Antisemitimusprävention gesetzt werden und mögliche Ansätze vorgestellt und diskutiert werden. Die Fortbildung ist somit gleichzeitig Lernfelderkundung, Bestandsaufnahme und Ausblick und offenes Diskussion- und Lernforum zu einer leider sehr aktuellen Problematik.

Schwerpunkte/Rubrik:Qualitätsentwicklung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Geschichte, Politik
Zielgruppen:
  • Fachlehrer
Schularten:
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II
  • keine primäre Schulstufe
  • Gymnasium
  • Stadtteilschule
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Dr. Helge Schröder, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Dr. Silke Urbanski

Alle Veranstaltungen


2014X0504 - 27.02.2020 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung  

Nationalsozialistische Diktatur und Nachkriegsgeschichte seit 1945 im Unterricht - mit dem digitalen Hamburg Geschichtsbuch

2014X0505 - 07.04.2020 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Fällt aus

Lernen mit digitalen Medien (Focus Geschichte)

2014X0506 - 12.05.2020 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Anmelden nach Zugang

Judenverfolgung und Shoa im Unterricht. Diskussionen, neue Ansätze und neues Unterrichtsmaterial aus Hamburg und Yad Vashem.


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

Termin

27.02.2020
16:00 bis 18:00 Uhr


Dauer: 2 Stunden

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Veranstaltungsort

Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.