Veranstaltungsdaten

Diskriminierung in der Schule - Beraten in einem schwierigen Setting
Veranstaltungs-Nr.: 2026L0401

Inhalt/Beschreibung

Die Schule ist mehr als ein Ort des Lernens und des Wissens. Sie bietet Kindern und Jugendlichen ein Feld zur persönlichen Entwicklung und ist in diesem Sinne ein Schutzraum. Gleichwohl erleben Schülerinnen und Schüler in unseren Schulen, dass sie auf unterschiedliche Art wegen ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, ihrer Religion, ihrer körperlichen Einschränkung, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer sozialen Stellung abwertend behandelt oder auch benachteiligt werden. Die Schule ist – das zeigen wissenschaftliche Untersuchungen – insofern ein Abbild der Gesellschaft.
Beratungsleh​rkräfte sind nach der neuen BL-Tätigkeitsbeschreibung an Schulen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für von Diskriminierung Betroffene.
In dieser für diese Gruppe konzipierten Fortbildung erfahren die Teilnehmenden anhand von realen Fallbeispielen, was das Thema Diskriminierung für die Beratung in der Schule bedeutet und wie sie in diesem schwierigen Setting kompetent beraten können. Wo beginnt Diskriminierung? Wie erkenne ich sie? Was kann sie bei den Betroffenen bewirken? Und wie kann ich kompetent agieren? Im Vordergrund stehen dabei praktische Strategien und Strukturen sowie Unterstützungssysteme der Antidiskriminierungsberatu​ng im schulischen Kontext.

Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Prävention Intervention Beratung
Zielgruppen:
  • Beratungslehrer
Schularten:
  • keine primäre Schulstufe
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Dietmar Otto, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Martin Himmel, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung* Birte Weiß, basis & woge e. V.

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Diese Fortbildung richtet sich an die in den Schulen tätigen ausgebildeten und zertifizierten Beratungslehrkräfte. Eventuell frei bleibende Plätze können von anderen in der Schulberatung tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BSB (das sind Fachkräfte der Beratungsabteilungen der ReBBZ und des BZBS sowie in Beratungsdiensten tätige Sozial- und Sonderpädagoginnen und –pädagogen und BBZ-Lehrkräfte) genutzt werden. In diesen Fällen bitten wir um einen kurzen HInweis in der TIS-Anmeldung zur ausgeübten beratenden Funktion .

Alle Veranstaltungen


2026L0401 - 07.04.2020 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Fällt aus

Diskriminierung in der Schule - Beraten in einem schwierigen Setting


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

Termin

07.04.2020
15:00 bis 19:00 Uhr


Dauer: 4 Stunden

Anmeldung

Keine Anmeldung möglich, die Veranstaltung fällt aus.

Veranstaltungsort

Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.