Veranstaltungsdaten

Psychische Auffälligkeiten in der Schule – Was können wir als Fachpersonen in der Schule leisten? - Handlungssicherheit im Umgang mit psychischen Auffälligkeiten gewinnen
Veranstaltungs-Nr.: 2232G3602

Inhalt/Beschreibung

Leider sind psychischen Belastungen bei Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Dabei können die Ursachen, Intensitäten, Ausprägungen und Verläufe vielfältig sein – eins haben sie oft gemeinsam – sie beeinträchtigen den schulischen Alltag. Zum Teil so massiv, dass die persönliche Entwicklung und das schulische Lernen gefährdet sind. Gleichzeitig ist die Schule für die optimale Bildung und Erziehung aller Kinder und Jugendlichen verantwortlich, zumindest soweit es für das pädagogische Personal möglich ist. Die Lehrkräfte stehen vor der Herausforderung dem Bildungsplan gerecht zu werden und zugleich sich um das psychische Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler zu kümmern. Letzteres bringt viel Unsicherheit und Überforderung mit sich, und das völlig zurecht. Ziel dieser Fortbildung soll es sein, ein gewisses Maß an subjektiver Handlungssicherheit im Umgang mit psychischen Auffälligkeiten im schulischen Kontext zu erlangen und somit die Wahrnehmung von Überforderung und Unsicherheit zu reduzieren. Gemeinsam gehen wir den Fragen nach, denen sich Lehrkräfte teilweise täglich stellen müssen: „Was sind meine Handlungsmöglichkeiten? Wo fängt meine Verantwortung an und wo hört sie auf? Was kann ich tun und was ist bereits ausreichend zu tun? Wo liegen die Grenzen meiner Handhabe? Wie kriege ich das alles unter einen Hut? Was macht es mit mir? Kann ich den Kindern gerecht werden? Ich möchte nichts falsch machen, was ist richtig?“ Wir wenden uns einzelnen Fallbeispielen zu und entwickeln individuelle Herangehensweisen, die sich auf Ihren schulischen Alltag übertragen lassen sollen. Neben praktischen Methoden, sollen auch die eigenen Anteile, die im Umgang mit Schülerinnen und Schülern mit psychischen Auffälligkeiten ausgelöst werden, näher betrachtet werden. Welche Ressourcen benötigt es und wie können Sie diese langfristig aktivieren, um den eigenen Anteilen gerecht zu werden.

Referent:
Leon Skoba, M.Sc. Schulpsychologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Universität​ Hamburg im Fachbereich der pädagogischen Psychologie sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeu​t in Ausbildung im Bereich der Verhaltenstherapie.

Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • o.A.
Zielgruppen:
  • Lehrkräfte, Sozialpädagogen und Erzieher
Schularten:
  • keine primäre Schulstufe
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Nina Kamp, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Leon Skoba

Alle Veranstaltungen


2232G3601 - 05.05.2022 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung  

Psychische Auffälligkeiten in der Schule – Was können wir als Fachpersonen in der Schule leisten? - Handlungssicherheit im Umgang mit psychischen Auffälligkeiten gewinnen

2232G3602 - 24.11.2022 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Anmelden nach Zugang

Psychische Auffälligkeiten in der Schule – Was können wir als Fachpersonen in der Schule leisten? - Handlungssicherheit im Umgang mit psychischen Auffälligkeiten gewinnen


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

-

Informationen des GPR

Bitte beachten Sie bei der Buchung und dem Besuch von Fortbildungsangeboten im LI, die wichtigen Hinweise des GPR´s zu den geltenden gesetzlichen Regelungen und Vereinbarungen für Fortbildungen, sowie zu Online-Seminaren und BYOD (Bring your own device) auf: https://li.hamburg.de/gpr-hinweise

Termin

24.11.2022
16:00 bis 19:00 Uhr


Dauer: 3 Stunden

Anmeldung

Hier können Sie sich nach Zugang online anmelden.

Veranstaltungsort

Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.