Veranstaltungsdaten

Die 4 Prozessschritte der Auftragsklärung in komplexen Auftragslagen
Veranstaltungs-Nr.: 2102L8501

Inhalt/Beschreibung

Am Beginn einer jeden Beratung steht die Auftragsklärung, d.h. die Erkundung des Anlasses für die Beratung und die Herausarbeitung des Anliegens inkl. gegenseitiger Erwartungs- und Zielklärung.
Klingt einfach, oder?
Theoretisch ja – aber praktisch nicht (immer): Im Kontext Schule haben wir es oft auch mit „Unfreiwilligen“ zu tun, die von „Dritten“ in die Beratung geschickt werden und selbst noch nicht so genau wissen, was sie von der Beratung erwarten können. Da fällt es schwer, ein eigenes Anliegen zu formulieren. Auch gilt es häufig, mehrere Personen im Prozess einzubinden, wodurch vielfältige – teils auch widersprüchliche – Aufträge an uns herangetragen werden.
Wie gelingt es mir in solchen Situationen als Berater:in den Überblick zu behalten? Wie gehe ich mit unterschiedlichen Erwartungen um und wie kann ich diese im Prozess transparent machen? Wo muss ich mich abgrenzen? Wie sorge ich dafür, mich „nicht vor den Karren“ spannen zu lassen?
Diese und ähnliche Fragestellungen werden uns in der Fortbildung begleiten. Auf Basis der 4 Prozessschritte der Auftragsklärung und der Visualisierung von Dreiecks-/Mehrecksverträge​n werden wir aktuelle Fallbeispiele der Teilnehmer:innen unter die Lupe nehmen und deren komplexe Auftragslage beleuchten.


Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Prävention Intervention Beratung
Zielgruppen:
  • Beratungslehrer
Schularten:
  • keine primäre Schulstufe
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Dietmar Otto, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Anja Erichsen, Dienststelle für pädagogisches Personal aus Hamburg

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Diese Fortbildung richtet sich an die in den Schulen tätigen ausgebildeten und zertifizierten Beratungslehrkräfte. Eventuell frei bleibende Plätze können von anderen in der Schulberatung tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BSB (das sind Fachkräfte der Beratungsabteilungen der ReBBZ und des BZBS sowie in Beratungsdiensten tätige Sozial- und Sonderpädagoginnen und –pädagogen und BBZ-Lehrkräfte) genutzt werden. In diesen Fällen bitten wir um einen kurzen HInweis in der TIS-Anmeldung zur ausgeübten beratenden Funktion .
Zusatzinformationen:Der Titel wurde nachträglich geändert

Alle Veranstaltungen


2102L8501 - 24.11.2021 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung  

Die 4 Prozessschritte der Auftragsklärung in komplexen Auftragslagen


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

-

Informationen des GPR

Bitte beachten Sie bei der Buchung und dem Besuch von Fortbildungsangeboten im LI, die wichtigen Hinweise des GPR´s zu den geltenden gesetzlichen Regelungen und Vereinbarungen für Fortbildungen, sowie zu Online-Seminaren und BYOD (Bring your own device) auf: https://li.hamburg.de/gpr-hinweise

Termin

24.11.2021
15:30 bis 19:00 Uhr


Dauer: 3,5 Stunden

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Veranstaltungsort

Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

Behindertengerechte Ausstattung
Behindertengerechte Toilette
Behindertengerechter Parkplatz/ Zufahrt
Lift

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.