Veranstaltungsdaten

Professionelle Haltung in Grenzsituationen
Veranstaltungs-Nr.: 2255B6701

Inhalt/Beschreibung

Die Fortbildung vermittelt wirksame Methoden zur professionellen Haltung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen in schulischen Grenzsituationen.
Es werden konfrontative Situationen nachvollzogen, um ein verbales Abgrenzen und selbstbewusstes Auftreten in diesen Situationen auszuprobieren.
Ziel ist, durch Reflexion des eigenen Verhaltens, der eigenen Haltung und durch gezieltes Feedback neues sicheres Verhalten zu entwickeln, um Grenzüberschreitungen frühzeitig zu erkennen und um wirksam zu handeln.

Zu vermittelnde Kompetenzen:
- Konfliktmanagement nach Friedrich Glasl
- Konflikttypen nach Riemann
- Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens/Haltung​​
- Wahrnehmung von Grenzverletzungen
- Das eigene Handlungsrepertoire im Umgang mit Konflikten erweitern
- Strategien für einen deeskalierenden Umgang mit konfrontativen Situationen entwickeln
- Selfcare /- Selbstmanagement /- Aufbau von mentaler Stärke
- Psychosoziale Nachsorge

Methoden im Seminar:
- Lehrgespräch
- Gruppenarbeit
- Praktische Übungen

Dies ist ein Abrufangebot der Beratungsstelle Gewaltprävention.
Abrufang​ebote können in Ihrer Schule durchgeführt werden.
Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein finanzieller Zuschuss möglich.
Bitte wenden Sie sich an die Beratungsstelle Gewaltprävention: helge.pfingsten-wismer@bsb​​.hamburg.de

Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Prävention Intervention Beratung
  • Gewaltprävention
Zielgruppen:
  • Kollegium
Schularten:
  • Grundschule
  • Berufliche Schule
  • keine primäre Schulstufe
  • Gymnasium
  • Stadtteilschule
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:schulintern
Leitung:Dr. Christian Böhm, Behörde für Schule und Berufsbildung
Dozenten:Trainer von Conflictcontrol-Institut für Konfliktprävention

Alle Veranstaltungen