Veranstaltungsdaten

Lebenskompetenzen: Problemlösestrategien im Unterricht trainieren
Veranstaltungs-Nr.: 2032P0301

Inhalt/Beschreibung

Wie können wir Kinder und Jugendliche in der Schule so stärken, dass sie den Anforderungen des Alltags und der Schule gewachsen sind? Was schützt sie vor riskanten, süchtigen bzw. (für sich oder andere) destruktiven Verhaltensweisen? Was hilft ihnen in stressigen Lebenssituationen Entscheidungen zu treffen und auf sich achtzugeben?

Zahlreiche Studien belegen, dass die Förderung der Lebenskompetenzen, beispielsweise durch das Einüben von Problemlösestrategien, neben der Persönlichkeitsentwicklung​ auch die Resilienzfähigkeit wirksam fördern. Daher empfiehlt auch die WHO ausdrücklich das Training dieser sogenannten Life-Skills: Selbstwahrnehmung, Empathie, Kommunikation, Umgang mit Stress und Gefühlen, Problemlösen.

Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen erhalten Lehrkräfte in dieser praxisorientierten Fortbildung Lehrkräfte die Möglichkeit, verschiedene Unterrichtsideen zum Thema Problemlösen kennenzulernen und auszuprobieren. Es werden einige Methoden im angeleiteten Rollenspiel erarbeitet.

Am Ende der Fortbildung bekommen die Teilnehmenden vielfältige Materialien, auch zu weiteren Lebenskompetenzen, zur Verfügung gestellt. Diese können sowohl im Fachunterricht als auch in anderen schulischen Settings in verschiedenen Schulstufen eingesetzt werden (schwerpunktmäßig empfehlen wir die Materialien für den Einsatz in den Jahrgängen 3-8).
Die vorgestellten Unterrichtsmaterialien sind so konzipiert, dass sie durch offene Aufgabenformate für heterogene Lerngruppen geeignet sind.

Bei schulinternen Abrufveranstaltungen ist es möglich, entsprechend der Erfahrungen der Lehrkräfte oder den Wünschen des Kollegiums konkrete inhaltlichen Schwerpunkte sowie den Umfangs der Fortbildung festzulegen.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung liegt bei dem Thema "Problemlösestrategien im Unterricht trainieren". Zu den anderen oben genannten Lebenskompetenzen finden Sie weitere Veranstaltungen in unserem Angebot.


Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Prävention Intervention Beratung
  • Suchtprävention
  • Gesundheitsförderung
Zielgruppen:
  • Pädagogische Fachkräfte
Schularten:
  • keine primäre Schulstufe
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Susanne Giese, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Susanne Giese, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung* Nina Smith, Ida Ehre Schule

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Teil der Reihe "Lebenskompetenzen in heterogenen Lerngruppen fördern", auch einzeln buchbar.

Alle Veranstaltungen


2032P0301 - 28.01.2020 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Anmelden nach Zugang

Lebenskompetenzen: Problemlösestrategien im Unterricht trainieren


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

Termin

28.01.2020
16:00 bis 19:00 Uhr


Dauer: 3 Stunden

Anmeldung

Hier können Sie sich nach Zugang online anmelden.

Veranstaltungsort

Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.