Veranstaltungsdaten

Klimaschutz und Ernährung - regionale Wertschöpfung in der Schulverpflegung
Veranstaltungs-Nr.: 1916U2701

Inhalt/Beschreibung

Wissen Sie wo Ihr Caterer die Kartoffeln für Ihre Schulkantine einkauft? Dänemark, Ägypten oder kommen sie vielleicht doch aus der Lüneburger Heide? Je kürzer die Transportwege, desto weniger CO2 wird für Logistik und Beschaffung in die Luft gepustet. Aber nicht nur das Klima freut sich, wenn die Lebensmittelbeschaffung kurze Wege hat. Wenn das Geld in der Region bei regionalen Produzenten ausgegeben wird, d.h. die Wertschöpfung regional stattfindet, werden wertvolle Leistungen für den Erhalt unserer Kulturlandschaft erbracht. Eine Win-Win Situation, die Ihr Caterer durch seine Einkaufsstrategie unterstützen kann.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Ökomarkt e.V. beleuchten im Workshop die Strukturen und Wege der konventionellen und der ökologischen Lebensmittel vom Acker bis in Ihre Schulküche. Sie zeigen auf, welchen Verhandlungsspielraum Sie haben, um kürzere Wege und eine klimafreundliche Küche mit ihrem Essenanbieter auszuhandeln.
Das eine ökologisch-regionale Schulverpflegung gelingen kann, zeigt das Beispiel der Heinrich Hertz Stadtteilschule. Küchenchef Volker Jahr des Kinderwelt e.V. kocht seit über 16 Jahren zu 100% mit ökologischen Produkten. Doch das ist ihm nicht genug. So hat er sich auf den Weg gemacht und Bio-Produzenten im Umland gesucht. Über die Jahre ist ein Netzwerk aus Bio-Lieferanten gewachsen, das er uns beim Workshop vorstellt. Zudem ist diese Schule ein Leuchtturm, wenn es um die Zusammenarbeit zwischen Caterer und Schule geht.
Im zweiten Teil des Workshops widmen wir uns dem Thema Schulkiosk und wie ein attraktives ernährungsphysiologisch sinnvolles Angebot mit Bio-Produkten aussehen kann. Wir geben Ihnen Hinweise zur Preiskalkulation, Bezugsmöglichkeiten und eröffnen natürlich auch die Möglichkeit, die Schulkioskprodukte zu verkosten. Der Austausch und die Diskussion werden nicht zu kurz kommen.


Schwerpunkte/Rubrik:Qualitätsentwicklung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Umwelterziehung
Zielgruppen:
  • Alle Lehrkräfte
Schularten:
  • Grundschule
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II
  • Berufliche Schule
  • keine primäre Schulstufe
  • Sonderschule
  • Gymnasium
  • Stadtteilschule
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Cordula Vieth, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Christina Zurek

Weitere Hinweise

Zusatzinformationen:Veranstaltungsraum: D17 im Haus D (Kantine)
Das Schulgelände vom Grasweg aus betretend, liegt Haus D auf der linken Seite, D17 ist im Erdgeschoss ganz hinten rechts.
Weblink: http://www.li.hamburg.de/u​mwelterziehung

Alle Veranstaltungen


1916U2701 - 11.11.2019 - Heinrich-Hertz-Schule, Grasweg 72 /76, 22303 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung  

Klimaschutz und Ernährung - regionale Wertschöpfung in der Schulverpflegung


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

Termin

11.11.2019
14:30 bis 18:30 Uhr


Dauer: 4 Stunden

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Veranstaltungsort

Heinrich-Hertz-Schule, Grasweg 72 /76, 22303 Hamburg

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.