Veranstaltungsdaten

Als Lehrkraft mit türkischen und anderen Schülerinnen und Schülern (über die Türkei) ins Gespräch kommen (Abrufangebot)
Veranstaltungs-Nr.: 2232I3301

Inhalt/Beschreibung

Menschen aus der Türkei werden in Deutschland als einheitliche, große Gruppe zusammengefasst. Eines ist klar, unsere türkischen Mitbürger sind ein Teil dieser Gesellschaft. Sie sind aus Deutschland gar nicht mehr wegzudenken und das Abhängigkeitsverhältnis ist auf beiden Seiten da.

Doch wie gehen wir im Bereich der Bildung mit den interkulturellen Herausforderungen um? Schaffen wir es, unseren Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, dass sie ein Teil von uns sind? Und wie ist es in diesem Kontext möglich, Differenzen herzuleiten?

In dieser Fortbildung geht es zunächst darum das Bewusstsein und Wissen der Lehrkräfte in Bezug auf die „Türkei-Thematik“ zu erweitern sowie aufzuzeigen, mit welchem Wissen auf Identitätsfragen und Einstellungen bei Kindern und Jugendlichen reagiert oder eingegangen werden kann, um eine Wertschätzung der vielfältigen Potenziale der Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen.

Die Fortbildung soll eine Anregung zum Dialog schaffen. Es sollen Fragen angegangen werden, die es Lehrkräften ermöglichen, eine bestimmte Haltung und Sicht zur „Thematik“ zu entwickeln. Dazu werden verschiedenen Ethnien, Religionen und Sprachen der Türkei beleuchtet. Im Mittelpunkt steht immer die Frage: Wie begegne ich Kindern und Jugendlichen, die sich dieser Region zugehörig fühlen und wie thematisiere ich dies mit ihnen?

Inhaltlich soll es deshalb um geschichtliche, politische und soziale Verhältnisse von Kindern und Jugendlichen gehen, deren Eltern (oder auch schon Großeltern) aus der Türkei stammen. Auch die aktuelle Debatte über die Türkei und unsere Perspektive auf Demokratie spielen hierbei eine Rolle, um einen Umgang mit Vielfalt und Differenzen zu finden und die Öffnung eines interkulturell orientierten Unterrichts zu gewährleisten.

Schwerpunkte/Rubrik:Prävention, Intervention, Beratung

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Beratungsstelle Interkulturelle Erziehung
Zielgruppen:
  • Lehrkräfte, Sozialpädagogen und Erzieher
Schularten:
  • keine primäre Schulstufe
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Regine Hartung, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Selda Akbayir, Grundschule Osterbrook

Alle Veranstaltungen


2232I3301 - Abrufangebot 2022 - anfragende Schule - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung  

Als Lehrkraft mit türkischen und anderen Schülerinnen und Schülern (über die Türkei) ins Gespräch kommen (Abrufangebot)


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

-

Informationen des GPR

Bitte beachten Sie bei der Buchung und dem Besuch von Fortbildungsangeboten im LI, die wichtigen Hinweise des GPR´s zu den geltenden gesetzlichen Regelungen und Vereinbarungen für Fortbildungen, sowie zu Online-Seminaren und BYOD (Bring your own device) auf: https://li.hamburg.de/gpr-hinweise

Termin

Abrufangebot 2022

Dauer: 3 Stunden

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Veranstaltungsort

anfragende Schule

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.