Veranstaltungsdaten

„Migrationshintergrund im Vordergrund!?“ - Reflexionsseminar für (angehende) Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte
Veranstaltungs-Nr.: 2232I4701

Inhalt/Beschreibung

Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte befinden sich in ihrer beruflichen Tätigkeit in einem besonderen Spannungsverhältnis. Aufgrund ihrer bikulturellen Erfahrungen wird ihnen seitens der Bildungspolitik ein besonderes Potenzial für den Umgang mit Multikulturalität und Mehrsprachigkeit zugesprochen. Nicht selten werden sie von Kollegen:innen gebeten, als „Experten:innen“ oder „Kulturvermittler:innen“ zu helfen; es werden ihnen also automatisch sowohl die Bereitschaft als auch die Kompetenzen im Umgang mit der vielfältigen Schüler:innenschaft attestiert.
Die Frage, ob und in wieweit man bereit ist, die eigene Zuwanderungsgeschichte in den Beruf einzubringen – den eigenen Migrationshintergrund also in den Vordergrund zu rücken – sollte jedoch von jeder Lehrkraft individuell beantwortet werden!
Das Reflexionsseminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit,

- die bildungspolitische Erwartungen an Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte kennen zu lernen und
- einen eigenen Standpunkt zu der Frage, ob man die eigene Zuwanderungsgeschichte in den Beruf einbringen möchte, zu entwickeln.

Schwerpunkte/Rubrik:Sonstige

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • o.A.
Zielgruppen:
  • Alle Lehrkräfte
Schularten:
  • keine primäre Schulstufe
Veranstaltungsart:Seminar
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Anh Thi Do-Kavka, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Faried Ragab, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Das Treffen richtet sich an Lehrkräfte, Sozialpädagog:innen, Erzieher:innen, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und der Anpassungsqualifizierung sowie Lehramtsstudierende mit Migrationsgeschichte.

Am Hamburger Netzwerk "Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte" Interessierte können sich in den E-Mail-Verteiler des Netzwerks aufnehmen lassen. Senden Sie hierzu eine Mail an netzwerk@li-hamburg.de mit folgenden Angaben:

- Name, Vorname
- E-Mail-Adresse
- Tätigkeit (z. B. Lehrkraft, Sozialpädagogin, Lehramtsstudierender)
- Schule/Institution (ggfs. "arbeitssuchend")
Zusatzinformationen:Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte befinden sich in ihrer beruflichen Tätigkeit in einem besonderen Spannungsverhältnis. Aufgrund ihrer bikulturellen Erfahrungen wird ihnen seitens der Bildungspolitik ein besonderes Potenzial für den Umgang mit Multikulturalität und Mehrsprachigkeit zugesprochen. Nicht selten werden ihnen automatisch sowohl die Bereitschaft als auch die Kompetenzen im Umgang mit der vielfältigen Schüler:innenschaft attestiert.
Die Frage, ob und in wieweit man bereit ist, die eigene Zuwanderungsgeschichte in den Beruf einzubringen – den eigenen Migrationshintergrund also in den Vordergrund zu rücken – sollte jedoch von jeder Lehrkraft individuell beantwortet werden!
Das Reflexionsseminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit,

- die bildungspolitische Erwartungen an Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte kennen zu lernen und
- einen eigenen Standpunkt zu der Frage, ob man die eigene Zuwanderungsgeschichte in den Beruf einbringen möchte, zu entwickeln.
Weblink: https://www.li.hamburg.de/​netzwerk

Alle Veranstaltungen


2232I4701 - 20.09.2022 - Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung   Anmelden nach Zugang

„Migrationshintergrund im Vordergrund!?“ - Reflexionsseminar für (angehende) Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

-

Informationen des GPR

Bitte beachten Sie bei der Buchung und dem Besuch von Fortbildungsangeboten im LI, die wichtigen Hinweise des GPR´s zu den geltenden gesetzlichen Regelungen und Vereinbarungen für Fortbildungen, sowie zu Online-Seminaren und BYOD (Bring your own device) auf: https://li.hamburg.de/gpr-hinweise

Termin

20.09.2022
16:00 bis 20:00 Uhr


Dauer: 4 Stunden
Anmeldeschluss: 13.09.2022

Anmeldung

Hier können Sie sich nach Zugang online anmelden.

Veranstaltungsort

Landesinstitut Hamburg, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.