Veranstaltungsdaten

Rechtsextremismuspräventio​n in Unterricht und Schule umsetzen
Veranstaltungs-Nr.: 2314P1801

Inhalt/Beschreibung

Deutschland ist jetzt schon so lange eine Demokratie, dass es mitunter in Vergessenheit gerät, dass Demokratie und Gleichheit nicht nur etablierte Werte sind, sondern Haltungen, die geübt und gelebt werden müssen. Gerade die sogenannten „Mitte-Studien“ von Küpper, Zick et al. zeigen mit ihren repräsentativen Umfragen, dass antidemokratisches Denken und rechtspopulistische bis rechtsextreme Positionen in unserer Gesellschaft weit verbreitet sind. Mit solchen Positionen kommen auch unsere SchülerInnen in Kontakt – über Eltern, Verwandte oder social media. Hier muss Schule präventiv und aktiv tätig werden! SchülerInnen sollen in der Schule Demokratie als etwas erleben, dass das Selbstwirksamkeitsgefühl steigert und ihre Abwehrkräfte gegenüber Ideologien der Ungleichwertigkeit stärkt. Doch wie können wir Radikalisierung oder Faszination an rechten Parolen entgegen treten? Was ist eigentlich alles „rechts“? Wie erkenne ich, dass die freiheitlich demokratische Grundordnung bedroht ist und wobei handelt es sich noch um Äußerungen, die durch die Meinungsfreiheit legitimiert werden? Lassen Sie uns gemeinsam auf Spurensuche gehen: rechte Zeichen und Organisationen erkennen lernen, Narrative dekonsturieren und Unterrichtsideen erproben, die die Ambiguitätstoleranz der Jugendlichen stärken.

Eine Kombination mit dem Themenschwerpunkt „Erinnern und Gedenken“ z.B. in Zusammenhang mit den Anschlägen von Halle (2019; 2022) und Hanau ist möglich.

Schwerpunkte/Rubrik:Qualitätsentwicklung StS

Allgemeine Informationen

Fächer / Berufsfelder:
  • Demokratiepädagogik
  • Geschichte, Politik
  • Gesellschaft
Zielgruppen:
  • Alle Lehrkräfte
  • Fortbildungsbeauftragte
Schularten:
  • Sekundarstufe II
  • Sekundarstufe I
Veranstaltungsart:SchiLf - schulinterne Lehrkräftefortbildung
Gültigkeitsbereich:Hamburg
Leitung:Johanna Jöhnck, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Dozenten:Johanna Jöhnck, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Weitere Hinweise

Hinweis für Teilnehmer/innen:Anmeldung: ramses.oueslati@li.hamburg​.de oder johanna.joehnck@li.hamburg​.de
Weblink: http://li.hamburg.de/gesel​lschaft/newsletter/

Alle Veranstaltungen


2314P1801 - Abrufangebot 2023 - anfragende Schule - Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung  

Rechtsextremismuspräventio​n in Unterricht und Schule umsetzen


Untergruppen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anlagen

Keine aktuellen Informationen vorhanden.

Anbieter


Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29, 20357 Hamburg

tis@li-hamburg.de

Zum Profil des Anbieters

-

Informationen des GPR

Bitte beachten Sie bei der Buchung und dem Besuch von Fortbildungsangeboten im LI die wichtigen Hinweise des GPR zu den geltenden gesetzlichen Regelungen und Vereinbarungen für Fortbildungen, sowie zu Online-Seminaren und BYOD (Bring your own device) auf: li.hamburg.de/veranstaltungen

Termin

Abrufangebot 2023

Dauer: 3 Stunden

-

Hinweise zur Anmeldung

Liebe Teilnehmende,

Sie können sich ab sofort zu den Veranstaltungen im 1. Halbjahr des Schuljahres 2024/25 anmelden. Der "Veranstaltungskalender" steht noch unter dem Vorbehalt des Abschlusses der Verhandlungen mit dem GPR zur Barrierefreiheit digitaler Werkzeuge.

Anmeldung

Es liegen keine Informationen zum Anmeldeverfahren vor.

Veranstaltungsort

anfragende Schule

Kooperationspartner

Keine aktuellen Informationen vorhanden.